Willkommen beim Neisse Verlag!

Neue Bücher

Hans-Gert Roloff, Anne Wagniart (Hg.)
Memoria Lutheri

.

Kartoniert, ca. 650 S.
ISBN 978-3-86276-214-9
EUR 48,00
Lutherbibliothek 2017
Reihe 1: 16. Jahrhundert
Band 1

Erscheint im Juli 2018
Ilona Czechowska
Sprachliche Bilder in den Übersetzungen der Lyrik von Tadeusz Rózewicz durch Karl Dedecius

.

Kartoniert, 312 S.
ISBN 978-3-86276-245-3
EUR 32,00
Erscheint im Juni 2018
Ulrike Notarp
Lebenskonzepte und Lebensstile in West- und Ostdeutschland, der Tschechischen Republik und Polen

Eine Morphologie des sozio-kulturellen Systems

Kartoniert, 400 S.
ISBN 978-3-86276-246-0
EUR 36,00
Krzysztof Ruchniewicz
KREISAU neu gelesen

Aus dem Polnischen von Sabine Stekel. Mit einem Nachwort von Annemarie Franke

Kartoniert, 156 S.
ISBN 978-3-86276-249-1
EUR 14,00
Krzysztof Okonski
Auf der Suche nach der verlorenen Freiheit

Nachkriegsdeutschland und seine Literatur in der Publizistik der polnischen Exilzeitschrift KULTURA

Kartoniert, 448 S.
ISBN 978-3-86276-250-7
EUR 32,00
A. G. Eberhard
Erinnerungen von Rügen

Eine Reise im Jahr 1811

Edition Gellen, Band 13
Nach der Originalausgabe Halle 1830
Kartoniert, 84 S.
ISBN 978-3-86276-248-4
EUR 9,80

Erscheint im Juni 2018
James Hardin (Hg.)
Luther in Rom

Ein Roman von Levin Schücking

Kartoniert, 296 S.
ISBN 978-3-86276-211-8
EUR 28,00
Lutherbibliothek 2017
Reihe 4: 19. Jahrhundert
Band 1, Teil 1
Otto Wendler
Rügen, die Perle der Ostsee

Wanderungen durch die Natur und Geschichte der Insel

Edition Gellen, Band 12
Nach der Originalausgabe
Stettin 1906
Kartoniert, ca. 112 S.
ISBN 978-3-86276-242-2
EUR 9,80

Erscheint im Juli 2018
Marek Zybura (Hg.)
Ein Patagonier in Berlin

Texte der deutschen Gombrowicz-Rezeption

Festeinband, 656 S.
ISBN 978-3-86276-184-5
EUR 39,00

Kartoniert, 656 S.
ISBN 978-3-86276-233-0
EUR 28,00
 

Wir freuen uns über Ihr Interesse. Hier finden Sie Informationen zu allen lieferbaren Titeln.

Das Verlagsprogramm umfaßt geisteswissenschaftliche Publikationen, insbesondere zu den Sprach-, Literatur-, Kulturwissenschaften und zur Zeitgeschichte, sowie wiederentdeckte belletristische und kulturhistorische Werke.

In Dresden und Breslau wird seit 2004 die Vierteljahresschrift für Kultur und Geschichte Silesia Nova durch polnische und deutsche Wissenschaftler, Journalisten und Publizisten herausgegeben (ISSN 1614-7111).

Die Serie Linguistische Treffen in Wrocław vermittelt Einblicke in thematisch und methodologisch verschiedene Bereiche der modernen germanistischen Linguistik. Die angesprochenen Themen, Motive, Methoden und vor allen Dingen konfrontativ orientierten Ansätze ermöglichen, nicht nur den Stand der Dinge zu ermitteln, sondern auch, Tendenzen und Entwicklungsrichtungen der modernen Linguistik zu skizzieren (ISSN 2084-3062). Herausgeber sind die Iwona Bartoszewicz, Joanna Szczęk und Artur Tworek.

Studia Translatorica (ISSN 2084-3321) ist ein Forum der wissenschaftlichen Reflexion über die theoretischen und praktischen Aspekte der Übersetzung und ihre professionelle Didaktik. Im Zentrum der Beiträge stehen Fragen der verschiedenen Formen der Übersetzung und Interpretation im linearen, sprachlichen, kognitiven und psycholinguistischen Kontext. Herausgeberinnen sind Iwona Bartoszewicz und Anna Małgorzewicz.

In der Reihe Hauptmanniana (ISSN 2191-4605) erscheinen Beiträge zur Forschung über Carl und Gerhart Hauptmann. Sie wird herausgegeben von Mirosława Czarnecka, Edward Białek und Hans-Gert Roloff.

Die Dresdner Wissenschaftliche Bibliothek (ISSN 2191-5016) vereint Publikationen junger Geisteswissenschaftler.

Seit 2012 erscheint im Neisse Verlag die geisteswissenschaftliche Schriftenreihe der Akademie Herrnhut. Herausgeber sind Albert Löhr, Dietrich Meyer und Andreas Schönfelder.

In der 2013 eröffneten Edition Gellen erscheinen Bücher zum Ostseeraum, vor allem zur Kulturgeschichte der Inseln Hiddensee, Rügen und Usedom. Sie wird von Detlef Krell herausgegeben.

Der Verlag besteht seit 1998. Ein Teil der Publikationen erscheint in Kooperation mit den Breslauer Wissenschaftsverlagen Oficyna Wydawnicza Atut sowie Quaestio.

Aktuelles

07.03.2018 | Leipziger Buchmesse

Bekannte Adresse, neue Bücher: Wieder in Halle 3 am Eckstand G 210 präsentiert sich der Neisse Verlag vom 15. bis 18. März auf der Leipziger Buchmesse mit seinem aktuellen Programm. Novitäten sind neben anderen der von Marek Zybura herausgegebene Band mit...

mehr...
 
02.10.2017 | Frankfurter Buchmesse

Der Neisse Verlag beteiligt sich am Stand der Aussteller aus Sachsen auf der Frankfurter Buchmesse vom 11. bis 15. Oktober 2017. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in der Halle 3.1., Stand H33. Informationen zu den Ausstellern und zum Programm finden Sie hier.

mehr...